Urlaubsbericht Teil 5 - Besuch in Dresden

Hallo ins Bloggerländle.....

.. der vorletzte Bericht handelt über Dresden.

Freitag ging es dann nach Dresden... der liebe Sohn Kilian von Annett hatte mir eine schöne Tour mit der Straßenbahn zusammengestellt, damit ich viel von Dresden sehen konnte.... dafür sage ich hier nochmals ein dickes DANKE an Kilian für seine Mühe. 

Unser Auto parkten wir ein  wenig außerhalb.. .wie gut, dass die zwei sich so gut auskennen... und während die Zwei shoppen gingen und noch mehr Erledigungen für sich machten.. .saß ich in der Straßenbahn / Tram Richtung Rosa-Luxemburg-Platz .. die Elbquerung über die Albertbrücke habe ich dann zu Fuß absolviert, was sich gelohnt hat....





Auf der anderen Elbseite bin ich wieder in die Tram gestiegen und weiter ging es zum Schillerplatz.

Dort ging es dann über das Blaue Wunder ( eine Brücke, die aus Metall gebaut wurde aber ohne Brückenpfeiler )

Blaue Wunder

an diese Ecke vor dem Blauen Wunder konnte mich noch erinnern - obwohl es über 30 Jahre her war
hier noch schnell 2 Fotos vom Ausblick, wenn man auf der Brücke steht...


zur Standseilbahn, die mich von Ortsteil Loschwitz in den höher gelegenen Ortsteil Weißer Hirsch beförderte.... 



Oben angekommen hat man einen wunderschönen Blick auf Dresden...



Weißer Hirsch- der wohlhabendste Stadtteil von Dresden mit vielen prachtvollen Villen..
Zu Fuß ging es durch das Villenviertel zur nächsten Tram... die mich mit ihrer Fahrt vorbei am Elbufer führte und vorbei an verschiedenen Elbschlössern....
Was war schwer Fotos aus der Tram zu machen.. aber bei einer roten Ampel habe ich ein Kunstwerk entdeckt...
 

An der Endstadtion für mich "Am Zwingerteich" ging es dann vorbei an den Zwingerteich zum Zwinger  -  ein Gebäudekomplex mit Gartenanlage und das bekannteste Barockwerk in Dresden
Das Kronentor lehnt seine Architektur an den italienischen Hochbarock - auf der Turmspitze tragen vier polnische Adler die Nachbildung der polnischen Krone
Heute beherbergt der Zwinger die berühmte Gemäldegalerie Alte Meister mit der Sixtinischen Madonna, den Mathematisch-Physikalischen Salon und die Porzellansammlung, die bedeutendste und umfangreichste keramische Spezialsammlung der Welt.







Wenn man gerade durch den Zwinger hindurchgeht erreicht man den Theaterplatz

Die Kathedrale, auch Katholische Hofkirche, ist ein beeindruckender Kirchenbau
Die Semperoper wurde zwischen 1838 und 1841 errichtet und fiel der Bombardierung Dresdens am 13. und 14. Februar 1945 zum Opfer. Der Wiederaufbau erfolgte ab 1977, die Wiedereröffnung wurde 1985 mit der Aufführung des "Freischütz" von Carl Maria von Weber gefeiert – es war dieses Werk, mit dem das Opernhaus am 31. August 1944 geschlossen wurde. Die Semperoper gilt als eines der schönsten Opernhäuser weltweit

weiter ging es an schicken alten Gebäuden und durch den Torborgen zur Frauenkirche.


 Herzstück Dresdens ist die wiedererbaute Frauenkirche im Zentrum der Altstadt. Der monumentale protestantische Kirchenbau ist das alte und neue Wahrzeichen der Stadt.



Martin Luther ist mir auch begegnet...
und dieser nette Mann steht vor dem Steigenberger Hotel auf dem Neumarkt..
Der Neumarkt als wohl bekanntester Platz in der Dresdner Innenstadt wird schrittweise in Anlehnung an seine einstige prachtvolle Barockgestaltung rekonstruiert.

Mein Fazit: Dresden ist immer ein Reise wert.... an manchen Dinge konnte ich mich erinnern - 30 Jahre sind eine lange Zeit, in der sich viel verändert hat.... 
Ich hoffe ihr konntet mir bei meiner Stadtführung ein wenig folgen... und in den nächsten Tagen folgt dann der letzte Urlaubstag....

Danke euch allen bisher für eure Geduld und auch Lesen... freu mich, dass euch die Berichte Spaß machen.


 



Kommentare

Elborgi hat gesagt…
Dresden ist wirklich wunderschön
LG
Elma
AnnasArt hat gesagt…
Dresden ist eine wunderschöne Stadt, die ich gern noch ein zweites Mal besuchen möchte. Ich hatte ein Hotel direkt an der Frauenkirche und konnte alles schön zu Fuss ablaufen. Danke für die die schönen Fotos, die Erinnerungen wecken.
Liebe Grüße Ingrid
JJK Kreativ hat gesagt…
In Dresden war ich in letzter Zeit öfter, aber irgendwie verschlägt es mich immer in die Innenstadt... ich habe da einen Parkplatz fast am Wasser (in der Nähe wo immer der Flohmarkt am Wochenende ist) und von dort kann man schön am Wasser entlang zur Altstadt...

Tolle andere Ecke auch von Dresden.
Liebe Grüße jacky
Caro´s kreative Welt hat gesagt…
Oh Dresden, da kommt Fernweh auf. Vor ein paar Jahren waren wir mal 5 Tage dort und wir fanden, dass man es noch viel länger da aushalten kann. Danke für die schönen Bilder. Überhaupt sind dein Reiseberichte sehr interessant.
LG Carola
*Vicki* hat gesagt…
Thanks for sharing these amazing photos! :) HUGS
Silvis Kreativstube hat gesagt…
Hallo liebe Anja,

Dresden ist eine wunderschöne Stadt mit u heimlich vielen Sehenswürdigkeiten. Ich war schon mehrmals in Dreasden und bin immer wieder begeistert. Vielen lieben Dank für den ausführlichen Bericht. Es freut mich das du so einen erlebnisreichen Urlaub hattest. Ganz liebe Knuddelgrüße herzlichst Silvi
Heidrun hat gesagt…
Dresden, so eine tolle Geschichtsforschungen Stadt. Ich war bislang immer nur zur Weihnachtszeit dort. Es wird mal Zeit für eine andere Jahreszeit.
Du hast ganz tolle Dinge unternommen.

Drückerle Heidrun